Minigolf

Ein Schläger, ein Ball und jede Menge gute Laune

Was du wissen solltest

Erklärung

Indoor Minigolf ist ein beliebter Freizeitspaß für die ganze Familie – völlig wetterunabhängig!

Hierbei kommt es nicht auf Muskelkraft, Ausdauer oder Beweglichkeit sondern vielmehr auf Geduld und Geschicklichkeit an. Dies macht den kleinen Bruder des Golfs zum beliebten Sport für jedermann! Minigolf ist außerdem nicht nur ein beliebter Freizeitspaß, sondern auch eine in Deutschland und vielen weiteren Ländern anerkannte Sportart. 

Millionen von Menschen versuchen sich Jahr für Jahr an diesem faszinierenden Spiel, bei dem Geschick, Konzentration und ein gutes Auge gefragt sind. Egal ob mit der Familie, mit Freunden oder allein – Minigolf bietet ebenso Spaß, Geselligkeit und Wettbewerb wie Ruhe und Entspannung. Unkompliziert, kostengünstig und ein garantierter Spaßfaktor!

Funktionsweise

Die Spielregeln sind einfach: Ziel ist es, den Ball mit möglichst wenig Schlägen ins Loch zu manövrieren. Dazu muss der Ball zunächst in den markierten Abschlagsbereich gelegt und anschließend mit dem Schläger fortbewegt werden. Dabei gilt: Nicht schieben, schlagen! 

Beim Minigolf werden die Bahnen der Reihe nach gespielt. Pro Bahn darf maximal sechs mal geschlagen werden. Vom Abschlagfeld wird der Ball nun durch die verschiedenen Hindernisse geschlagen, welche er auf dem vorgeschriebenen Weg durchlaufen muss. Schaffen Sie es nicht, den Ball mit dem ersten Schlag einzulochen, spielen Sie von dort aus weiter, wo der Ball liegen geblieben ist. Dabei zählt jeder Schlag als ein Punkt. Allerdings sind manche Bahnen vom Aufbau her ausschließlich vom Abschlag aus spielbar. Dann wird der Ball so lange von dort gespielt, bis er die Grenzlinie passiert hat. Auf Bahnen mit Ablegelinien gilt: Bleibt der Ball nahe an der Bande oder am Hindernis liegen, dürfen Sie ihn für den nächsten Schlag an der nächstgelegenen Markierung ablegen. Haben Sie zu fest geschlagen und der Ball springt aus der Bahn, muss er dort wieder eingesetzt werden, wo er die Bahn verlassen hat. Verlässt der Ball vor der Hindernisgrenzlinie die Bahn, müssen Sie vom Abschlag aus spielen. Wurde der Ball nach sechs Schlägen nicht eingelocht, erhalten Sie sieben Punkte. Gewonnen hat der Spieler, der am wenigsten Punkte auf seinem Konto hat. 

Außerdem existieren unterschiedliche Bahnsysteme. Am geläufigsten sind Miniaturgolf und Beton. Auch Filzgolf, der ursprünglich aus Skandinavien stammt, findet hier in Deutschlang immer größeren Anklang. Eine Runde besteht allgemein aus 18 Bahnen.

Indoor Minigolf Standorte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Eindrücke von Indoor Minigolf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile es jetzt mit deinen Freunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Könnte dich auch interessieren